Kirche St.Maria
Willkommen

Herzlich Willkommen

bei der Evang.- luth. Kirchengemeinde
St.Maria zu Grasleben
Aktualisiert am 10.08.2009  (c)  Vorsfelder Str. 21, 38368 Grasleben - Tel.: 05357 / 714
Wir freuen uns auf Ihre Rückmeldung
Übersicht
Namen,
Nummern und Funktionen
Feiern Sie mit uns
Gemeinde-
Kalender
Pinnwand
Freud und Leid
aus dem Kindergarten
Rückblende
unser Fotoalbum
Gemeindebrief-
Archiv
Fundgrube
Links
zurück zur Startseite  





Unterwegs mit Erzvater Abraham und seiner Frau Sara


Am Sonnabend, dem 1.August 2009, -und damit am letzten Ferienwochenende in Niedersachsen- starteten 14 Kinder und ein Teil des Schatzsucherteams, um Abraham und seine Frau Sara auf dem Weg von Haran in das gelobte Land zu begleiten.
 
 
Unterwegs_mit_Abraham_008.jpg Dafür musste zunächst jeder der Teilnehmer sein Wanderbündel schnüren mit all den Dingen, die man unterwegs vielleicht brauchen würde.
Nachdem alle für den weiten Weg notwendigen Dinge gepackt und verstaut waren, gings los. Unterwegs_mit_Abraham_009.jpg
Unterwegs_mit_Abraham_010.jpg Wie einst Abraham, so kannten auch die Teilnehmer an dieser Schatzsuche weder Weg noch Ziel. Den richtigen Weg wiesen ihnen deshalb immer wieder solche Wolken.
Ein 'Radbruch' war zum Glück schnell behoben; und so war die erste Station schon bald erreicht. Unterwegs_mit_Abraham_014.jpg
Unterwegs_mit_Abraham_016.jpg Dort wurde ein Altar gebaut - als sichtbarer Ausdruck des Dankes.
 
Der Weg zur nächsten Station führte an einem Maisfeld entlang, dessen Pflanzen weit höher waren als alle Begleiter von Abraham und Sara.
Unterwegs_mit_Abraham_023.jpg




Unterwegs_mit_Abraham_025.jpg
Unterwegs_mit_Abraham_019.jpg




Unterwegs_mit_Abraham_022.jpg
Unterwegs_mit_Abraham_027.jpg



Unterwegs_mit_Abraham_037.jpg
Unterwegs_mit_Abraham_036.jpg



Unterwegs_mit_Abraham_034.jpg

Unterwegs_mit_Abraham_048.jpg Bei der nächsten Station konnten wir dann alle mal am eigenen Leibe fühlen, wie heiß es in einem Zelt am Rande der Wüste sein kann.

Unterwegs_mit_Abraham_052.jpg
 
Unterwegs_mit_Abraham_053.jpg


Unterwegs_mit_Abraham_057.jpg
Vom Schützenhaus gings weiter zum Pfarrhaus, wo Edda Hennecke im Garten schon alles für ein zünftiges Picknick vorbereitet hatte.

Unterwegs_mit_Abraham_054.jpg
Ein großer Teil der Teilnehmergruppe wäre wohl am liebsten dort im Pfarrgarten sitzen geblieben; aber es gab noch eine weitere Station - und das war wieder die Kirche.

Dort fasste Pfarrer Hennecke die Abrahams-Geschichte noch einmal kurz zusammen: er erinnerte dabei an die dreifache Verheißung, die Abraham am Anfang von Gott bekommen hatte: "Verlass deine Heimat und deine Familie, also alles das, was dir Sicherheit bietet, und geh in das Land, das ich dir zeigen werde. Dieses fruchtbare Land will ich dir geben, dazu auch Nachkommen so zahlreich wie die Sterne am Himmel. Ich will dich zu einem großen und angesehenen Volk machen."

Von dieser Verheißung bis zu ihrer Erfüllung war es ein weiter Weg gewesen; und Abraham hatte immer wieder auch gezweifelt, ob er sich denn richtig entschieden hatte, als er dieser Aufforderung Gottes gefolgt war. Schließlich mussten er und seine Frau Sara ja viele Jahre warten, bis ihr erstes Kind: Isaak geboren wurde.

Am Ende jedoch durften Abraham und Sara erleben, dass Gott zu dem steht, was er uns Menschen verspricht. Das galt damals; und das gilt auch heute noch.

Nachdem Pfarrer Hennecke die Abrahams-Geschichte so zu einem (vorläufigen) Ende gebracht hatte, wollten die Kinder, die schon an den beiden vorausgegangenen Schatzsuchen teilgenommen hatten, endlich die "Himmlische Schatzkiste" suchen. Es dauerte allerdings einige Zeit, ehe diese geheimnisvolle Truhe gefunden war.
Auch dieses Mal war es dem Team gelungen, wieder einen Schatz zu 'vergraben', der inhaltlich zu der Geschichte passte: jeder Teilnehmer bekam einen Schlüsselanhänger mit Kompass und den Worten: "HERR, weise mir deinen Weg!" Unterwegs_mit_Abraham_059.jpg
Bleibt nur noch, ein herzliches DANKESCHÖN zu sagen an Gabi Hasenfuß, Edda Hennecke, Sarah Schumann und Barbara Seidel für einen wirklich gelungenen Tag.

Paul-Arthur Hennecke





Unsere Kirchengemeinde gehört zur  Propstei Helmstedt und damit zur  Evang.- luth. Landeskirche Braunschweig.