Kirche St.Maria


Herzlich Willkommen

bei der Evang.- luth. Kirchengemeinde
St.Maria zu Grasleben
Aktualisiert am 05.05.2008  (c)  Vorsfelder Str. 21, 38368 Grasleben - Tel.: 05357 / 714
Wir freuen uns auf Ihre Rückmeldung
Übersicht
Namen,
Nummern und Funktionen
Feiern Sie mit uns
Gemeinde-
Kalender
Pinnwand
Freud und Leid
aus dem Kindergarten
Rückblende
unser Fotoalbum
Gemeindebrief-
Archiv
Fundgrube
Links
zurück zur Startseite  






Nach dem Himmelfahrts-Gottesdienst in Grasleben:
Pfarrer richten gemeinsam den Maibaum auf
Es kommt extrem selten vor, dass Christi Himmelfahrt auf den 1.Mai, den "Tag der Arbeit" fällt. Und so wurde dieser Tag in Grasleben auch auf ganz besondere Weise begangen.

Zunächst feierten rund 130 Erwachsene und 50 Kinder und Jugendliche aus den Evang.- luth. Kirchengemeinden St.Thomas und St.Michaelis in Helmstedt, St.Petri in Emmerstedt und St.Maria in Grasleben sowie aus den Kirchengemeinden Mariental und Barmke auf dem Dorfplatz am Forsthaus den inzwischen schon traditionellen Gemeinde-übergreifenden  Gottesdienst zu Christi Himmelfahrt.

1_Mai_2008%20032.jpg

Anschließend sollte der Maibaum aufgerichtet werden - und zwar durch die Pfarrer der an Gottesdienst beteiligten Gemeinden
"Ob das wohl gut geht ... ?"

Bürgermeister Nitschke eröffnete diesen Teil der Veranstaltung und dankte Frau ... aus Helmstedt, die die neuen Scheiben der Vereine und Betriebe gemalt hat.
"Die Pfarrer bewegen allein nicht allzu viel", sagte Pfarrer Paul-Arthur Hennecke anschließend - und lud alle, die wollten, dass sich in der Gesellschaft und in der Kirche etwas bewegt, ein, tatkräftig mit anzupacken.


Schnell waren ausreichend viele Helferinnen und Helfer zur Stelle.

Während die einen noch überlegten und aus Anweisungen warteten, packten andere bereits tatkräftig zu, ...
... was aber offensichtlich etwas zu voreilig war, denn ...
... auch beim Aufstellen eines Maibaums gilt: "In der Ruhe liegt die Kraft!"
Der Anfang ist ja bekanntlich immer am schwersten ...
Wenn die Arme -trotz 194 cm Körpergröße- zu kurz sind, ...
... muss man sie halt noch etwas verlängern.
Plötzlich ging dann alles ganz schnell
Einmal in Fahrt gekommen, war der Kranz mit den Scheiben der Betriebe und Vereine kaum zu bremsen.
Während die einen noch mit der Sicherung des Maibaums beschäftigt sind, wenden sich andere schon wieder neuen Aufgaben zu.
Sehr viel schwerer, als den Maibaum aufzurichten, war es, das Zugseil wieder herunter zu bekommen.
Doch irgendwann war auch das geschafft, und Akteure wie Zuschauer konnten sich mit Kaffee und Kuchen, Bier und Bratwurst stärken ...
... wozu unser Posaunenchor die passende "Tafel"-Musik lieferte, ...
... bevor dann die Trachten-Tanz-Gruppe des Heimat- und Verkehrsvereins auftrat.
Ein überaus gelungener Tag, - wozu sicher auch der strahlend blaue Himmel beigetragen hat.


Unsere Kirchengemeinde gehört zur  Propstei Helmstedt und damit zur  Evang.- luth. Landeskirche Braunschweig.